Willkommen bei der Storchenzunft Steißlingen e.V.
Aktuelles
Termine 2019
Alpenmafia 2019
Narrenspiegel
Die Storchenzunft
Der Storchenbrunnen
Mitglied werden
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Die Alpenmafia kommt

Zu den Höhepunkten der Steißlinger Fasnet zählt wieder die Fasnachtsparty am Fasnetmäntig. Und so heißt es am 4. März abermals „Achtung Partygefahr“. Denn die Band Alpenmafia kommt bereits zum vierten Mal nach Steißlingen und ist ein Stimmungsgarant durch und durch. Die sechs Allgäuer Vollblutmusiker präsentieren ab ca. 20.30 Uhr eine kernige Mischung aus rockiger Volksmusik, Oldies, Deutsch-Rock und Partymusik und verwandeln so die Seeblickhalle in eine riesige Party.

Die Seeblickhalle öffnet um 19 Uhr, Einlass ist ab 16 Jahren und nur in närrischer Kleidung.

 

Weitere Infos

U18-Formular 2019

 


Narrenspiegel

Dieses Jahr präsentiert die Storchenzunft Steißlingen ihren 23. Narrenspiegel an zwei Abenden mit einem bunt gemischten und kurzweiligen Programm. Zahlreiche Akteure bieten den Besuchern mit ihren Auftritten wieder beste Unterhaltung. Die beiden Vorstellungen finden am Freitag, 22. Februar und Samstag, 23. Februar 2018 in der Seeblickhalle statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Hallenöffnung um 18.30 Uhr. Alle, die Lust auf einen schönen und närrischen Abend haben, sind herzlich eingeladen.

 

Karten sind ab Montag, 11. Februar bei der Sparkasse Hegau-Bodensee, Geschäftsstelle Steißlingen, erhältlich. Die Karten kosten in der ersten Kategorie 9 Euro, in der zweiten Kategorie 8 Euro und in der dritten Kategorie 6 Euro.

 


Narrentreffen Volkertshausen

Vom 15.02. bis 17.02.2019 gibt es in Volkertshausen gleich zwei Feste zu feiern. Denn die Rehbockzunft feiert ihr 111-jähriges Bestehen und die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee ihren 60. Geburtstag. Die Storchenzunft nimmt allen an drei Tagen an den Umzügen teil. Der Musikverein begleitet uns am Samstag und Sonntag.

 

Der Nachtumzug am Freitag beginnt um 19 Uhr. Abfahrt ist mit jeweils einem Bus um 17.00 und 17.30 Uhr in der Gartenstraße. Die Rückfahrten sind auf 0.30 und 1.00 Uhr festgelegt.

 

Der Historische Umzug am Samstag anlässlich des 60. Geburtstages der Narrenvereinigung beginnt um 20 Uhr. Abfahrt ist mit jeweils einem Bus um 18.00, 18.30 und 19.00 Uhr in der Gartenstraße. Die Rückfahrten sind auf 0.30, 1.00 und 1.30 Uhr festgelegt.

 

Der Große Festumzug am Sonntag beginnt um 13.30 Uhr. Abfahrt ist mit jeweils einem Bus um 11.00, 11.30 und 12.00 Uhr in der Gartenstraße. Die Rückfahrten sind auf 17.00, 17.30 und 18.30 Uhr festgelegt.

 

Erinnerung an das Jugendschutzgesetz: Die Teilnahme am Nachtumzug ist erst ab 18 Jahren oder in Begleitung eines Elternteils möglich!

 


Narrenblatt der Storchenzunft

In den letzten Tagen waren unsere Mitglieder unterwegs, um das Narrenblatt der Storchenzunft und die Narrenzeitung der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee zu verkaufen. Falls wir Sie nicht angetroffen haben, können Sie das Narrenblatt und die Narrenzeitung im Warengeschäft von Hugo Maier kaufen.

 

Die närrische Lektüre umfasst 100 Seiten und ist auch dieses Jahr wieder sehens- und lesenwert. Auch dieses Jahr befindet sich im Narrenblatt ein Gutschein für einen Hemdglonker-Lampion zum Sonderpreis von 1 Euro, einzulösen im Warengeschäft von Hugo Maier.

 


Fasnet-Sunntig-Umzug

Die Storchenzunft Steißlingen ruft alle Fasnetsbegeisterten auf zur Teilnahme am Fasnet-Sunntig-Umzug unter dem Motto Steißlingen in der Welt von Walt Disney. Dieser startet wie gewohnt am Fasnet-Sunntig, 3. März um 14 Uhr am Kronen-Areal und führt durch Steißlinger Straßen. In der Seeblickhalle endet der Nachmittag bei einem närrischen Treiben mit musikalischer Unterstützung durch den Musikverein Steißlingen. Freuen würde sich die Zunft und sicher auch die Zuschauer am Straßenrand, wenn wieder viele Gruppen mitlaufen.

Wir bitten die Vertreter der jeweiligen Gruppen, sich bei unserem Narrenrat Wolfgang Hertrich anzumelden und ihm das Thema mitzuteilen. Er ist erreichbar unter Telefon 938918 (ab 18 Uhr) oder E-Mail w.hertrich@gmx.de.

 


Karaokeparty

Dieses Jahr findet die Fasnetmäntig-Bühnenshow in der Seeblickhalle nicht statt. Dafür laden wir alle Kinder, Jugendlichen und Junggebliebenen von 14 bis 16 Uhr zu einer Karaokeparty in „Mor’s Taverne“ (altes Feuerwehrhaus in der Langestraße) ein.Kommt vorbei und singt, tanzt oder genießt die Partystimmung.

 

 


Storchenzunft bereitet Narrenspiegel vor

Die Vorbereitungen für den Steißlinger Narrenspiegel sind in vollem Gange. Die Besucher dürfen sich am Freitag, 22. Februar und Samstag, 23. Februar auf tolle Auftritte freuen, für die derzeit eifrig geprobt wird. Rund 130 Akteure, darunter etwa 50 Zunftmitglieder, werden an zwei Abenden in der Seeblickhalle ein Feuerwerk der guten Laune verbreiten. Der Vorhang für die beiden Vorstellungen öffnet sich jeweils um 19.30 Uhr, Einlass ist um 18.30 Uhr. So bleibt genügend Zeit, vorab noch eine Kleinigkeit zu essen. Alleinunterhalter Hubert Martin sorgt vor und während des Programms für die musikalische Umrahmung und lädt alle Närrinnen und Narren nach Programmende zum Tanzen ein.

 

Die Akteure sind mit großer Begeisterung bei den Proben für den 23. Narrenspiegel der Storchenzunft Steißlingen. Es gibt ein Wiedersehen mit der Aerobic-Gruppe von Gerlinde Pröll, den Tratschwiebern und dem Musikverein Steißlingen. Aber auch auf die Auftritte der Seejungfrauen, der Seeriedwieber, der Störche und der Seestrueli muss nicht verzichtet werden. Im zweiten Jahr sind die Landfrauen auf einem guten Weg, ebenfalls eine Traditionsnummer zu werden. Michael Paul und Lukas Fehringer wagen sich dieses Jahr zum ersten Mal auf die Narrenspiegel-Bühne. Sina Löffel und Nadine Hess haben in den vergangenen Jahren bereits Narrenspiegel-Luft geschnuppert und treten dieses Jahr gemeinsam auf. Das Publikum kann sich an beiden Tagen auf bunte und vergnügliche Auftritte in gewohnter Qualität bei den Steißlinger Narren freuen.

 

Das Narrenspiegel-Komitee ist derzeit an wechselnden Probeorten im Einsatz und schaut sich die Auftritte der einzelnen Gruppen an. Danach wird die Programmfolge festgelegt und Thomas Kuppel schreibt seine Moderation für die beiden Vorstellungen. „Wir machen das alles ehrenamtlich. Um motiviert dabei zu sein, muss es jedem von uns auch Spaß machen“, so Wolfgang Hertrich, Vorsitzender des neun-köpfigen Narrenspiegel-Komitees. Stehen dann alle Akteure zum Finale auf der Bühne, kommt hinter den Kulissen die Entspannung. „Wir freuen uns, wenn die Auftritte beim Publikum für Begeisterung gesorgt haben und legen erst einmal die Füße hoch.“ Denn in der Woche vor dem Narrenspiegel geht es mit Blick auf die Haupt- und Generalproben in die Vollen. Und am Freitag, 22. Februar fällt in Steißlingen der Startschuss für die zwei Vorstellungen des Narrenspiegels und die heiße Phase der Steißlinger Dorffasnet, die am Schmutzige Dunschtig nahtlos in die fünfte Jahreszeit übergeht.

 

Das Narrenspiegel-Komitee

Reinhold Allinger, Wolfgang Hertrich, Roland Hirt, Thomas Kuppel, Klaus Löffel, Markus Löffel, Albert Maier, Frank Neidhart und Siegfried Zernig.

 

Der Steißlinger Narrenspiegel

Seit dem Jahr 1971 veranstaltet die Storchenzunft Steißlingen mit großem Erfolg ihren Narrenspiegel - die ersten beiden Jahre im Gasthaus Krone und seit 1974 in der Seeblickhalle. In der Regel alle zwei Jahre wird der Narrenspiegel aufgeführt. Und zwar am Freitag und Samstag vor der Fasnet.

 

Aufführungen: Freitag, 22. Februar und Samstag, 23. Februar jeweils um 19.30 Uhr in der Seeblickhalle in Steißlingen; Einlass ist ab 18.30 Uhr

Karten im Vorverkauf: Samstag, 9. Februar von 10 bis 12 Uhr im Foyer des Steißlinger Rathauses und ab 11. Februar bei der Sparkasse in Steißlingen. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Eintritt: Kategorie I – 9 Euro, Kategorie II – 8 Euro, Kategorie III – 6 Euro

 

 

 

Beim Narrenspiegel-Komitee laufen derzeit die Fäden des Steißlinger Narrenspiegels 2019 zusammen. Von links: Roland Hirt, Albert Maier, Frank Neidhart, Markus Löffel, Thomas Kuppel, Reinhold Allinger, Wolfgang Hertrich und Siegfried Zernig. Auf dem Bild fehlt Klaus Löffel. Bild: Storchenzunft Steißlingen

 


Die Fasnet 2019 kann beginnen

Die Öffentliche Narrenversammlung der Storchenzunft Steißlingen bildete am 11. Januar einen närrischen Auftakt nach Maß. 105 Närrinnen und Narren trafen sich im FC-Clubheim, um in die närrische Saison zu starten.

 

Zu Beginn der Versammlung wurden die neuen Zunftmitglieder vorgestellt. Dies sind Adrian Görlitz und Sebastian Streit bei den Holzern, Manuela Schulz und Michaela Fibig bei den Seeriedwiebern, Vanessa Hubenschmid und Elena Sia bei den Seejungfrauen sowie Dominik Meyer bei den Störchen. Robin Neidhart und Michael Kosnetzow wechseln von den Jungstörchen zu den aktiven Störchen.

 

„Die Storchenzunft bewältigt in den nächsten siebeneinhalb Wochen ein gut gefülltes Fasnetprogramm“, so Zunftmeister Markus Löffel bei der Bekanntgabe des Narrenfahrplans. Am 2. Februar geht es zum Umzug nach Weigheim, vom 15. bis 17. Februar ist die Storchenzunft in Volkertshausen bei der Narrenzunft Rehbock – am Freitag beim Nachtumzug, am Samstag beim historischen Umzug anlässlich des 60. Geburtstages der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee und am Sonntag beim Festumzug der Rehböcke. Die beiden Vorstellungen des 23. Narrenspiegels finden am 22. und 23. Februar in der Seeblickhalle statt und am 28. Februar beginnt die Steißlinger Fasnet unter dem Motto „Steißlingen in der Welt von Walt Disney“. Eine Neuerung im Narrenfahrplan gibt es am Fasnet-Mäntig. Die Bühnenshow findet dieses Jahr nicht statt, dafür sind alle Kinder, Jugendlichen und Junggebliebenen zu einer Party in „Mor’s Taverne“ eingeladen.

 

Aus den Händen von Zunftmeister Markus Löffel erhielten Christine Löffler, Stefan Biedermann, Dominik Mierisch, Patrick Jaiter, Barbara Sauer, Ruth Sättele, Friedbert Nägele, Jochen Stocker, Marion Kornmayer und Patrick Knobelspies den Verdienstorden der Storchenzunft Steißlingen überreicht. Mit dem Großen Verdienstorden der Storchenzunft Steißlingen wurde Sandra Bichsel ausgezeichnet. Eine ganz besondere Ehrung wurde Albert Maier und Franz Benzinger zuteil. Sie wurden an diesem Abend zu Ehrenmitgliedern der Storchenzunft Steißlingen ernannt und in den närrischen Adelsstand „Ehrennarr“ erhoben.

 

Landvogt Christian Herz kam auch dieses Jahr wieder gerne zu den Steißlinger Narrenfreunden. Er schlüpfte zunächst in die Rolle des Ortsvorstehers von Wiechs und bedankte sich auch im Namen der Wiechser Schlosshexen bei Zunftmeister Markus Löffel und seiner Storchenzunft ganz herzlich für die Übernahme der Bewirtung des Hexen-Jubiläums am 27.01.2019. Als Landvogt konnte er an diesem Abend Ulrike und Klaus Hirt die silberne Ehrennadel der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee anstecken.

 

Zunftmeister Markus Löffel (rechts) und Landvogt Christian Herz (zweiter von links) freuen sich mit den Geehrten des Abends (von links): Sandra Bichsel, Ruth Sättele, Marion Kornmayer, Barbara Sauer, Patrick Knobelspies, Friedbert Nägele, Christine Löffler, Jochen Stocker, Dominik Mierisch, Ulrike Hirt, Albert Maier (verdeckt), Patrick Jaiter, Franz Benzinger, Klaus Hirt und Stefan Biederrmann.

Bild: Storchenzunft

 


Motto Fasnet 2019

Das Motto für die Fasnet 2019 lautet „Steißlingen in der Welt von Walt Disney“.

 


 

 

 

 

Storchenzunft Steißlingen e.V.  | info@storchenzunft-steisslingen.de